AGROLAB und askallo – eine Erfolgsgeschichte!

Frau Gruber Agrolab Group

 

Telefoninterview mit Frau Tina Gruber, verantwortlich für das Marketing der AGROLAB GmbH und Herrn Delf Schmidt, Leiter Vertrieb und Kreation der askallo GmbH:

 

 

DS:
Frau Gruber, ich beginne unser heutiges Gespräch ausnahmsweise mit der letzten, der Schlussfrage meines Fragenkataloges: Ihr persönliches Fazit: AGROLAB und askallo – wirklich eine Erfolgsgeschichte?

Frau Gruber:
Aus unserer Sicht in jedem Fall. Wie Sie ja wissen und während unserer Zusammenarbeit auch selbst erleben konnten, ist der Anspruch den die AGROLAB an sich, beziehungsweise wir Mitarbeiter an uns selbst, stellen, außerordentlich hoch. Unsere Kunden erwarten zurecht ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit, gepaart mit einer exzellenten Betreuung. Diese Bestform können wir dauerhaft natürlich nur bieten, wenn unsere Lieferanten und Partner ebenso denken und danach handeln. Die askallo GmbH ist so ein Partner, der sogar uns, an der ein oder anderen Stelle, mit seinem schnellen und äußerst professionellen Support überraschen konnte. Für unser Unternehmen und für mich persönlich, "JA", eine Erfolgsgeschichte.


DS:
Wenn Sie an die Planungsphase Ihrer Kundenbefragung zurückdenken, können Sie mir erläutern, welches Ziel für AGROLAB besonders wichtig war?
 
Frau Gruber:
Das Kernstück unserer Befragung war der Fragebogen als solches. Uns war von Anfang an klar, dass der Befragungserfolg im Wesentlichen von seiner Struktur und dessen Inhalt abhängen würde – die Entwicklung war anspruchsvoll und zeitintensiv, doch wie sich herausstellte, war es genau die richtige Herangehensweise, um unser Primär-Ziel zu erreichen: Ehrliches und authentisches Feedback von möglichst vielen Kunden.
Die überraschend hohe Umfragebeteiligung von über 25% unterstreicht eindrucksvoll, dass wir alles richtig gemacht haben.

 
DS:
Bevor Sie das askallo Befragungssystem genutzt haben, um Online Umfragen zu erstellen, haben Sie die klassische Paper and Pencil Variante, also den Papierfragebogen verwendet. Rückblickend betrachtet: Wie waren Ihre Erfahrungen mit dem Umstieg von analog auf digital?
 
Frau Gruber:
Unsere Befragung erstmals nicht in Papierform, sondern digital bzw. online durchzuführen, fiel uns leicht – askallo hat uns bei diesem Schritt professionell und kompetent begleitet. Als innovatives Unternehmen, sind für uns schnelle und effiziente Prozessabläufe wichtig. Daher sind Features wie automatisierte Erinnerungsmails, eine komfortable Umfrage-Teilnehmer-Verwaltung, umfangreiche Auswertungs- und Analysemöglichkeiten und allgemein gesprochen, eine einfache und intuitive Bedienbarkeit, „goldwert“ und der Grund dafür, warum der Papierfragebogen bei AGROLAB ausgedient hat.


DS:
Im Laufe unseres Gespräches, haben Sie bereits einige Funktionen des askallo online Umfrage Tool genannt. Können Sie uns, mit Ihren gesammelten Erfahrungen der letzten Monate, dass für Sie wichtigste Feature – das Highlight – unseres Befragungssystems nennen? Und kurz erläutern, warum gerade diese Funktion Sie begeistert hat?

Frau Gruber:
Da muss ich nicht lange überlegen. Die Funktion: Multilingualer Fragebogen mit Sprachen-Wechsel-Funktion! Diese erleichtert unsere Arbeit immens und unterstützt unsere internationale Ausrichtung, denn als europaweit tätiges Unternehmen ist Mehrsprachigkeit für uns ein bedeutendes Thema. Nehmen Sie zum Beispiel unsere Webseite (www.agrolab.de), der User kann hier zwischen sieben verschiedenen Sprachen wählen.
Diesen Komfort müssen wir innerhalb unserer Kundenkommunikation selbstverständlich durchgängig – also auch für unsere Befragungen - anbieten.  
Besonders beeindruckt waren wir aber von der Möglichkeit, dass die Teilnehmer die Sprache während der Befragung wechseln konnten. Denn obwohl wir schon ein breites Sprach-Portfolio geboten haben, so war es faktisch unmöglich, allen unseren Kunden, die jeweilige Mutter- bzw. Landessprache anzubieten. Durch den Sprachenwechsel während des Umfragedurchlaufes, konnte das Inhaltsverständnis der Teilnehmer durch die erweiterte Sprachmöglichkeit abgesichert werden. Das äußerst positive Feedback, das uns hierzu erreicht hat, beweist, dass wir damit einen zusätzlichen Nutzwert bieten konnten, welcher dazu beigetragen hat, eventuelle Unklarheiten bzgl. der Fragestellungen zu beseitigen. Dies hat natürlich auch die Qualität der Fragebogen Rückläufer noch einmal positiv beeinflusst.

 
DS:
Sehr geehrte Frau Gruber, ich möchte mich herzlich bei Ihnen bedanken, dass Sie sich die Zeit für unser Interview genommen haben. Außerdem, und das sage ich im Namen des gesamten askallo Teams, möchten wir Ihnen für Ihre Wertschätzung und die partnerschaftliche Zusammenarbeit danken. Es war ein tolles Projekt.
Herzlichen Dank an AGROLAB!

Frau Gruber:
Auch wir bedanken uns und freuen uns auf weitere spannende Befragungsprojekte

 
Agrolab FirmenlogoDie AGROLAB GROUP
AGROLAB wurde 1986 im kleinen Ort Oberhummel als privates Labor für Agraranalytik gegründet – mit drei Mitarbeitern und Paul Wimmer als Geschäftsführer. Heute sind wir eine europaweit tätige Laborgruppe mit über 1.400 Mitarbeitern. Wir dürfen uns „europäischer Preis-Leistungs-Marktführer“ in den Bereichen Agrar-, Umwelt-, Wasser- und Lebensmittelanalytik nennen. Die Kompetenz und das Engagement unserer Mitarbeiter sind wesentliche Bausteine unserer Erfolgsgeschichte. Unsere Mission: Dafür setzen wir uns ein Den Anspruch an uns selbst setzen wir hoch: Wir bieten Kunden termintreue, zuverlässige und belastbare Analytik zum bestmöglichen Preis-Leistungs-Verhältnis. Exzellente Betreuung durch den Innen- und Außendienst ist eine Selbstverständlichkeit.

 

Zurück zu den Erfolgsgeschichten