Nähe, Nutzen, Netzwerk

Logo Deutsches WeininstitutZiele und Anforderungen

  • Verbesserung der Innenkommunikation zu tausenden Betrieben
  • Effektive Weiterverarbeitung der erfassten Daten
  • Reibungslose Organisation von Anmeldungen, Ausschreibungen und Weinseminaren

Nutzen und Vorteile

  • Direkte und digitale Erfassung wichtiger Kundenmeinungen
  • Hohe Individualisierbarkeit des askallo-Systems
  • Serverstandort Deutschland mit deutschen Datenschutzgesetzen

 

Als zentrale Kommunikations- und Marketingorganisation der Weinwirtschaft wirkt das Deutsche Weininstitut (DWI) als großes Informations-Netzwerk, nach innen wie nach außen. Dabei sammelt und evaluiert das DWI zahlreiche Informationen, verteilt diese und bedient eine umfängliche Community, darunter zahlreiche deutsche Winzer, Genossenschaften und Kellereien. Die Kernaufgabe des DWI besteht in der weltweiten Kommunikation des hohen Qualitätsstandards der deutschen Weine, deren Absatzförderung und Bekanntmachung in allen branchenrelevanten Bereichen.

 

Reibungslose Organisation durch nutzerfreundliche Datenabfrage

Mit dem regelmäßigen Einsatz von askallo-Abfragen seit dem Jahr 2008 schafft die Dachorganisation mehr Nähe zu den Playern der Branche. Ob Anmeldungen für Veranstaltungen im In- und Ausland (Riesling & Co, Generation Riesling etc.), Ausschreibungen für Markenunternehmen oder Weinseminare (3.000 Fachleute p.a.) - die nutzerfreundliche Daten-abfrage dient der reibungslosen Organisation und Abwicklung vielfältiger Maßnahmen. 

Durch die flexiblen Gestaltungsmöglichkeiten und einfach zu bedienenden Editoren des askallo-Befragungssystems ist es den Mitarbeitern des DWI ohne großen Aufwand eigenständig möglich, die Fragebögen zu den verschiedenen Anwendungsfällen zu erstellen, zu versenden und im An-schluss auf Knopfdruck auszuwerten. Insbesondere können die Fragebögen auch mehrsprachig eingestellt werden, was für das DWI essentiell ist.

 

Deutsches Weininstitut, Hr. Schulz

"Wir konnten u.a. mit askallo die Innenkommunikation zu tausenden Betrieben einerseits und die effektive Weiterverarbeitung rückgemeldeter Daten andererseits verbessern.", berichtet Frank Schulz, Leiter  Kommunikation beim DWI.

 

Stetige Optimierung, fortwährende Zufriedenheit

Mittels askallo-Fragebögen eruiert das DWI fortwährend die Zufriedenheit seiner Beitragszahler und Seminarteilnehmer und gewinnt so die Möglichkeit, den Nutzen der Einrichtung stetig zu optimieren. "Diese kontinuierliche Arbeit wirkt sich sowohl auf den Zusammenhalt der Branche im Innenverhältnis als auch gegenüber den zahlreichen Weingenießern im Außenverhältnis äußerst positiv aus.", erklärt Frank Schulz.

 

Das Interesse für die Arbeit des DWI und damit für "Deutsche Weine" konnte so während der letzten Jahre auch gegenüber der internationalen Presse deutlich gestärkt werden. Abzulesen ist dies u.a. an einer Vervielfachung der Nutzerzahlen von www.deutscheweine.de sowie wachsender Mediawerte im In- und Ausland.

 

Zurück zu den Erfolgsgeschichten