Mesago meets askallo - Messebefragungen mit Echtzeit-Effizienz-Gewinn!

Interview mit Herrn Alexander Kaiser, Senior Projektleiter und Betreuer des askallo Befragungssystems bei der Mesago Messe Frankfurt GmbH und Herrn Delf Schmidt, Leiter Vertrieb und Kreation der askallo GmbH:
 
DS:
Mesago Messe Frankfurt LogoHerr Kaiser, auf Ihrer Internetseite www.mesago.de ist folgender Satz zu lesen: Technologie und Ihre Chancen faszinieren. Bei Mesago gelebte Praxis?
 
Herr Kaiser:
Ein klares JA - und damit spreche ich nicht nur für mich, sondern für alle 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Mesago Messe Frankfurt GmbH, die jährlich Veranstaltungen für 3.300 Aussteller und über 110.000 Fachbesucher organisieren.
 
Wenn man erleben kann, welche Kreativität durch den Wissensaustausch der Teilnehmer, gepaart mit dem Streben danach etwas Neues zu erschaffen, auf unseren Veranstaltungen entfacht wird, dann geht das selbst an so erfahrenen Veranstaltern wie uns nicht spurlos vorbei, im Gegenteil, es reißt mit und begeistert!
 
DS:
Und wie transportieren Sie diese Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Technologien in Ihre Mitarbeiterschaft? Ich kann mir vorstellen, dass nicht jeder Mitarbeiter die Gelegenheit hat an den ausgerichteten Messen teilzunehmen. Wie schaffen Sie es, dass auch hier der „Technologie Funke“ überspringt?
 
Herr Kaiser:
Dass, wie Sie es nennen, der Funke überspringt, oder vielmehr, dass sich Offenheit und Verständnis für Neues bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einstellen, geschieht von ganz allein. Denn wir können mit Stolz behaupten, dass unsere Mitarbeiterschaft den technischen Fortschritt sogar aktiv einfordert.
 
Wir alle haben schon lange erkannt, welche Möglichkeiten neue Technologien für unsere Strukturen und Prozesse bieten und welchen enormen Effizienzgewinn wir daraus schöpfen. Darum sind wir auch bestrebt, uns in diesem Bereich stetig weiter zu entwickeln.
 
DS:
Stichwort Effizienz:
Wir sind stolz darauf und möchten uns an dieser Stelle herzlich dafür bedanken, dass die Mesago Messe Frankfurt GmbH seit mittlerweile 2009 unserer askallo Befragungssystem nutzt. Können wir davon ausgehen, dass auch askallo zu Ihrem erwähnten Effizienzgewinn beiträgt?
 
Herr Kaiser:
In jedem Fall. Als wir uns vor 7 Jahren für eine Partnerschaft mit askallo entschlossen haben, ging es uns in erster Linie ganz generell darum, die Kommunikation mit Ausstellern und Besuchern zu intensivieren, um an Meinungen zu gelangen, die uns helfen sollten, die Qualität unserer Dienstleistung weiter zu verbessern.
 
Ein intuitiv zu bedienendes online Befragungstool, mit einem persönlichen und professionellen Service-Support sollte es sein - darum haben wir uns für askallo entschieden.
 
Das Feedback von Ausstellern und Besuchern, quasi in Echtzeit aus- und bewerten zu können, war für uns ein echter Effizienzgewinn.
 
DS:
Sie setzten das askallo Befragungssystem auch für die Durchführung von Mitarbeiterbefragungen ein, was war der Grund dafür und welche Vorteile ergeben sich aus diesem internen Einsatzgebiet Ihrer Meinung nach?
 
Herr Kaiser:
Unsere Mitarbeiter sind der Schlüssel zum Erfolg. Die Menschen, die bei uns arbeiten, nach Ihrer Zufriedenheit zu befragen und gleichzeitig die Möglichkeit zu konstruktivem Feedback zu geben, welches wir ernst nehmen, ist für unsere Geschäftsführung nicht nur eine Selbstverständlichkeit sondern auch ein Ausdruck für die große gegenseitige Wertschätzung untereinander.

DS:
Sehr geehrter Herr Kaiser, vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für dieses Interview genommen haben und herzlichen Dank für die spannenden Einblicke.
Wir, das askallo Team, freuen uns auf viele weitere Jahre der Zusammenarbeit - Vielen Dank.
 
Herr Kaiser:
Auch ich bedanke mich für das angenehme Gespräch.

 

Zurück zu den Erfolgsgeschichten