Holztechnik und askallo im Einsatz in Äthiopien

Normalerweise wird askallo eher von Unternehmen für die Befragung von Mitarbeitern oder Kunden eingesetzt. Was jedoch ein Fachbuch für Holztechnik, askallo und Äthiopien miteinander verbindet, ist eine besondere und schöne Geschichte.

Hr. Penner ist einer von den außergewöhnlichen askallo-Kunden. Er registrierte sein Kundenkonto mit dem Wohnort Addis Abeba, der Hauptstadt von Äthiopien, nachdem er per Empfehlung auf uns gestoßen war und unser Umfragesystem ausprobieren wollte. Nach eingehender Prüfung war klar: askallo bietet für seine Arbeit die notwendige Unterstützung.

askallo ist für alle da

Für uns bei askallo ist es nicht von Bedeutung, ob Nutzer sich aus Addis Abeba oder Bielefeld einloggen. Ob sie ein großes Unternehmen vertreten oder für sich selbst sprechen, ob sie unser System geschäftlich oder privat nutzen möchten. Wir freuen uns über jede Befragung, die den Umfrageveranstaltern wichtige Erkenntnisse liefert und ein Vorankommen in ihren Projekten ermöglicht!

Seit 2015 lebt der Tischlermeister Viktor Penner in Addis Abeba und bildet behinderte Menschen im Tischlerhandwerk aus. Nebenbei studierte er BWL und nutzte askallo während seiner Bachelor-Thesis für eine weltweite Umfrage an Auslandsschulen.

Die Aufgabenstellung: Untersuchung der Managementsysteme an deutschen Auslandsschulen.

Die zentrale Frage, die beantwortet werden sollte: Wie können Prozesse in diesen Schulen mithilfe von neuen Informationssystemen effektiver gestaltet werden?

“Bei der Leitung einer Schule geht es nicht nur darum, dass Schüler am Ende ihrer Schullaufbahn ein gutes Zeugnis haben, sondern auch darum, dass sie Werte vermittelt bekommen, zum lebenslangen Lernen motiviert werden und bereit sind, ihr Leben lang ihren Beitrag für das gesellschaftliche Leben zu leisten. Obwohl man eine Schule nicht wie jedes andere wirtschaftliche Dienstleistungsunternehmen führen kann, gibt es Schnittpunkte vor allem im Management und den Managementsystemen. […] Informationssysteme könnten gerade in Zeiten wie der COVID-19 Pandemie, in der viele Schulen ihren Bildungsauftrag, wenn überhaupt, nur online nachkommen können, ein hilfreiches Werkzeug sein.” 1

Das Buch Holztechnik Fachkunde – ein Herzensprojekt

Das Thema Bildung ist Herr Penner generell ein großes Anliegen. Deswegen leitete über zwei Jahre die Übersetzung eines Fachbuchs über Holztechnik aus dem Deutschen ins Amharische. Dieses steht nun allen Ausbildungszentren in Äthiopien zur Verfügung.

Seine Überzeugung ist, dass eine gute Ausbildung nicht nur eine solide Basis für das jeweilige Land bildet, sondern letztendlich auch einen Beitrag für die Weiterentwicklung der Weltgemeinschaft leistet.

Dieses Beispiel zeigt einmal mehr: Unser einfach editierbares und individuell zu gestaltendes Online-Befragungssystem eignet sich für jede Art von Umfragen!

Leben in Äthiopien

Weitere Informationen zur Arbeit von Herrn Penner in Äthiopien finden Sie unter anderem auf diesen externen Seiten:

https://www.bm-online.de/inspiration/projekte-wettbewerbe/ausbildung-mit-pioniercharakter/

https://www.mn-international.org/Portals/2/BM-Magazin%20Beitrag%20Misrach%20Center.pdf

Zurück zu den Erfolgsgeschichten

1 Zitat aus dem Ausblick der Bachelor-Thesis von V. Penner, “Konzeption und Implementierung eines management-unterstützenden Informationssystems am Fallbeispiel einer deutschen Auslandsschule”.